"Wir überlassen die Qualität unserer Produkte nicht dem Zufall."

Das Unternehmen Siemes hat von Beginn an Maßstäbe gesetzt, die bis heute Gültigkeit haben: Markenqualität ist die Basis für das Wachstum der Siemes-Gruppe.

Qualitätsmanagement

Über die gesetzlichen Richtlinien von EU und Deutschland hinaus hat das Unternehmen Siemes erweiterte Prüfparameter entwickelt. Qualitätsmanagement ist ein Bestandteil der Unternehmensphilosophie. Ob es um Schadstoff-Prüfungen geht oder um die Passgenauigkeit der Produkte. Auch die Fertigung wird überwacht, um nicht mit Ausbeutung und Kinderarbeit in Berührung zu kommen.

Alle Vorlieferanten werden vertraglich verpflichtet, die geforderten Qualitätsrichtlinien ohne Ausnahme einzuhalten. Die Ware muss nach den strengen Siemes-Vorschriften geprüft werden. Die Tests der Vorlieferanten werden am Produktionsstandort von TÜV Rheinland, PFI, Hanse Control oder anderen autorisierten Prüflaboren durchgeführt und dokumentiert.

Beim Wareneingang nimmt Siemes in großem Umfang Stichproben aus allen Bereichen des Sortiments. Nachprüfungen werden vom Prüfungsforschungsinstitut Pirmasens (PFI) durchgeführt.

Als Bestandteil der Unternehmensphilosophie von Siemes gilt zudem, dass nicht der Preis das alleinige Kriterium für den Kauf sein kann.